Projekt Wilhelm im Ulmer Westen macht bedeutende Fortschritte

Projekt Wilhelm, ein Name, zwei Bauvorhaben. Um bei der Neuentwicklung des Sanierungsgebietes „Weststadt II“ positiv mitzuwirken, schlossen sich die Externi Wohn- und Gewerbebau und Baubetreuung Lange zu einer Projektgesellschaft zusammen und realisieren zum einen die Kernsanierung des Gebäudes in der Wagnerstraße 65/1 und zum anderen den Neubau in der Seydlitzstraße 2/1 in Ulm. Objekta Real Estate Solutions, einer der führenden Ulmer Immobiliendienstleister für die Vermittlung von Gewerbeimmobilien, wurde mit der Vermietung der Gewerbeeinheit im Bestandsobjekt betraut.

Die ideale Mischung aus Wohnen und Arbeiten

Der Startschuss für die Kernsanierung des Gebäudes in der Wagnerstraße fiel im Frühjahr 2016. In den vier Obergeschossen entstehen 28 Eigentumswohnungen mit Flächen von 37-143 m². Das Erdgeschoss bietet Platz für zwei Gewerbeeinheiten mit einer Gesamtfläche von 550 m². Die Gewerbeflächen sind prädestiniert für eine Nutzung als Büro oder Laden. Auf Grund der Lage im Sanierungsgebiet „Weststadt II“ ist eine steuerliche Sonderabschreibung für das Bestandsgebäude möglich. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Winter 2017 geplant.

Das Pendant zur Wagnerstraße bildet der Neubau Wilhelm in der Seydlitzstraße. Die Baumaßnahmen auf dem über 897 m² großen Grundstück haben bereits begonnen. Laut Bauleiter Sascha Weis der Röder Ingenieure gehört die Baustelle auf Grund der Erstellung einer viergeschossigen Tiefgarage mit einer Tiefe von 11,50 m, zu den tiefsten Baustellen in Ulm. Diese Besonderheit stellt extrem hohe Anforderungen an die Konstruktion der Baugrube und deren Sicherung. Dazu gehörte auch die Absenkung des Grundwasserstandes, um das Bauwerk im Trockenen herstellen zu können. Insgesamt 13 Wohnungen teilen sich zukünftig die Gesamtwohnfläche von 1.050 m². Der Abschluss des Neubaus ist zum Sommer 2018 vorgesehen.

Raumkonzepte nach Feng Shui

Für besonderen Komfort sorgen nicht nur barrierefreie Zugänge in beiden Gebäuden, sondern auch Aufzüge in alle Wohngeschosse, hochwertige Innenausstattung, Fußbodenheizung und Raumkonzepte nach Feng Shui.

Feng Shui – eine Thematik, die mittlerweile auch in die moderne Immobilienwelt Einzug hält. Grundsätzlich geht es bei Feng Shui um die Harmonielehre im Wohn- und Arbeitsumfeld. So soll z.B. durch das Zusammenspiel von ergonomisch geformten Möbeln, die den Sitzkomfort erhöhen, einer guten Ausleuchtung und passender Farbgestaltung eine konzentrationsfördernde Umgebung geschaffen werden. Ziel hierbei ist ein optimaler Energiefluss. Mit der Realisierung des Feng Shui Konzepts wurde das Feng Shui Institut Stein aus Illerkirchberg beauftragt.

Energiesparen durch nachhaltiges Bauen

Durch gezielte Maßnahmen wie z.B. gut gedämmte Gebäudehüllen und Fenster mit 3-fach Energiesparverglasung erreichen beide Objekte den Standard eines KfW-Effizienzhaus 55. Dies führt zu einer deutlichen Minimierung des Energiebedarfs, sodass die Energieeffizienz entsprechend erhöht wird.

Das Projekt Wilhelm, benannt nach einem der bedeutendsten Ulmer Oberbürgermeister des 19. Jhd., Wilhelm Heinrich von Wagner, wird wie weitere Bauvorhaben in der Ulmer Weststadt auch, für mehr Lebensqualität bei den Bewohnern sorgen.